Nye Swab

Antarctika ist kein Staat. Es ist der Südpol, der von Flüchtlingen überschwemmt wurde. Hier regiert niemand, außer das Recht des Stärkeren. Obwohl sich einige Firmen hier niedergelassen haben, um den Restriktionen in ihren Heimatländern zu entgehen, wurde Antarctika nie offiziell als eigenes Land anerkannt. Jedoch duldet man dessen Existenz, weil man hier unter der Hand und unbehelligt Geschäfte machen oder sich diplomatisch treffen kann.
Antworten
Spieleravatar
NSC
NSC
NSC
Beiträge: 105
Registriert: So 15. Jun 2014, 22:01

Nye Swab

Beitrag von NSC » So 15. Jun 2014, 23:27

Nye Swab ging aus einer Einrichtung hervor, die früher unter Naziherrschaft stand und die Ausbeutung der Ressourcen des Südpols zum Ziel hatte. Ihr Name: Neu Schwabenland.

Während des 2.Weltkrieges war das Ziel vieler Flüchtlinge ungewiss. Durch kreuzende U-Boote, Schiffe und Zeppeline kamen die meisten vom Kurs ab und strandeten am Südpol. Dort wurden sie als billige Arbeiter angeheuert. Nach dem Zusammenbruch des 3.Reiches trieben sich vor allem Glücksritter, Schatzsucher und politisch Verfolgte, aber auch Verbrecher am Südpol herum. Vor allem Söldner, Kriegsverbrecher und anderes Gesindel hat sich hier niedergelassen. In Jahren harter Arbeit haben sich Slums gebildet, die von Kuppeln umgeben sind. Hart ums Überleben kämpfend sahen sich die Bewohner dazu gezwungen immer wieder Überfälle auf Schiffe zu begehen, um an Nahrungsmittel zu bekommen. Einige Wissenschaftler schafften es die eisige Wüste unter einer Kuppel einigermaßen fruchtbar zu gestalten.

Dies ist ein Nicht-Spieler-Charakter.
Dieser Account kann keine PNs empfangen.
Bitte kontaktiere die Spielleitung, wenn es etwas gibt.


Spieleravatar
Karon Rishi
Gründer
Gründer
Beiträge: 363
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 23:28
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Nye Swab

Beitrag von Karon Rishi » Mi 18. Jun 2014, 21:35

Straßen von Nye Swab

Karon sah in seine Brieftasche und musste feststellen, dass er diesen Monat nur knapp überstehen würde. Natürlich wäre dem nicht so, wenn er nicht ein Haus und ein Auto unterhalten müsste. Allerdings hatte er ersteres zu einem Spottpreis bekommen -von einem Toten- und letzteres brauchte er, um mobil sein zu können. Schließlich hatte er sich selbstständig gemacht und bot seine Dienste jedem an, der anständig zahlte. So rettete er Katzen von Bäumen, führte Hunde Gassi, kaufte für alte Leute ein oder erledigte Botengänge. Alles was Geld brachte, nahm Karon an. Allerdings übertrat er nie die Grenze zur Illegalität. Hier und da mal in der Grauzone tätig zu sein, war allerdings in Ordnung. Meistens konnte man auch nicht anders in Nye Swab überleben. Karon hingegen lebte einigermaßen außerhalb des Slums, in Richtung Antarktika-City, und musste sich deshalb keine Sorgen machen, dass er ausgeraubt werden müsste. Vor allem, weil es kaum etwas gab, das man von ihm stehlen konnte.

Nun stand er in den Straßen von Nye Swab und heftete Zettel an Wände, Laternen und Litfaßsäulen, um auf sich und sein Gewerbe aufmerksam zu machen. Allerdings machten auch andere Personen für ihr Dienste Werbung. Vor allem entsprachen diese Leute einem bestimmten Muster: Waffenhändler mit dunklen Brillen, Drogendealer mit langen Mänteln, spärlich bekleidete Nutten und Gigolos und so einiges mehr.
Karon Rishi alias Firestorm (Meta)
30 Jahre alt; 180cm groß; 70kg schwer
braune Augen; gebräunte Haut; lange glatte braune Haare

Spieleravatar
REMNANT
Beiträge: 21
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10

Re: Nye Swab

Beitrag von REMNANT » Mi 18. Jun 2014, 22:12

Remnant | Nye Swab | Gassen

Sein Kopf war in einer aufrechten Haltung. Sehr ungewohnt, remnant so zu sehen. er begegnete dem üblichen gesocks: odachlose, die bettelnd in ihren fusselbart nuschelten, junge Frauen, die ihren körper für ein wenig finanzielle Unterstützung anboten, langfingrige und bis zur Unkenntlichkeit verschleierte Persönlichkeiten, die ihm die seltsamsten Substanzen unterjubeln wollten. Sie können froh sein, denkt er, dass er gerade nicht auf streife ist. sonst hätte einigen schon klackernd die Handschellen angelegt.
Er konnte es zwar nicht zugeben, aber er liebte den weg nach hause. die zwielichtigen gestalten, die ungewöhnlichen gerüche, und die düsteren ecken, die Sachen verbargen, von denen man nicht mal zu träumen wagte. In diesem geflecht aus abnormalem und unnatürlichem fühlte sich remnant nicht ganz so unnormal.

Spieleravatar
Max Ray
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Jun 2014, 15:08

Re: Nye Swab

Beitrag von Max Ray » Do 19. Jun 2014, 12:05

Max Ray / Nye Swab / Anleger

Nachdem das Schiff anlegte, konnte Max endlich diese Höllenmaschine verlassen. Obwohl er über hundert Jahre in die Zukunft gesprungen war, schien dieses Wrack ebenfalls seinem Jahrhundert entsprungen zu sein. Jedoch hatte die Zeit deutlichere Spuren bei dem Schiff hinterlassen als bei ihm. Dies passierte nun mal, wenn man die billigste Passage buchte. Max hatte aber wenig Geld und konnte nur so nach Antarctika kommen.
An Bord des Schiffes hatte er sich mit Leuten unterhalten, um mehr über Antarctika zu erfahren. Somit wusste er, dass er mit seinen begrenzten finanziellen Mitteln nur in Nye Swab eine Unterkunft finden würde. Er brauchte dringend einen Job um Geld zu verdienen. Aber was sollte er machen? Er wusste immer noch nicht, wie in dieser neuen Zeit zurechtkommen solle. Selbst die veraltete Technik dieser Zeit überstieg sein Verständnis. Aber gut, er würde sehen, welche Art von Arbeit angeboten wird. Dann könne er sich immer noch Gedanken darüber machen.
So machte er sich auf den Weg in die Slums.

Spieleravatar
NSC
NSC
NSC
Beiträge: 105
Registriert: So 15. Jun 2014, 22:01

Re: Nye Swab

Beitrag von NSC » Do 19. Jun 2014, 14:25

Max Ray

Du siehst Anschläge an Wänden und Mauern.
Dort bietet ein gewisser Karon Rishi seine Dienste für Allerlei an.
Vielleicht kann er dir helfen einen Job zu finden.

Dies ist ein Nicht-Spieler-Charakter.
Dieser Account kann keine PNs empfangen.
Bitte kontaktiere die Spielleitung, wenn es etwas gibt.


Spieleravatar
Max Ray
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Jun 2014, 15:08

Re: Nye Swab

Beitrag von Max Ray » Do 19. Jun 2014, 17:56

Max Ray / Nye Swab / Straßen

Max Ray wandert durch die Straßen der Slums. Er fühlt sich unwohl, aufgrund dessen was er sieht. Viele Prostituierte und einige, die Waffenhändler und Drogendealer zu sein scheinen. Er konnte nicht glauben, dass sie ihre Geschäfte am helllichten Tag mitten in der Öffentlichkeit absolvierten. Wie konnte sich die Welt so verändern?
Max trat an eine Wand und lass sich die verschiedenen Werbezettel durch. Es fiel ihm ein Zettel.
Ein gewisser Karon Rishi bot seine Dienste für Allerlei an. Möglicherweise konnte er ihm helfen. Max hob seine Hand und riss den Zettel von der Wand. Er fragte sich bis zur Adresse durch, bis er vor Karon Rishi's Haus stand. Max ging zur Tür und klingelte.

Spieleravatar
Karon Rishi
Gründer
Gründer
Beiträge: 363
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 23:28
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Nye Swab

Beitrag von Karon Rishi » Do 19. Jun 2014, 19:18

Straßen von Nye Swab

Die Arbeit zog sich monoton dahin und als Karon seine letzten Flyer verteilt hatte, war es bereits dunkler geworden. Hier, am Südpol, blieb der Tag nicht lange hell. Nur wenige Stunden. Vier, wenn man Glück hatte. Also machte sich Karon auf den Weg nach Hause. Dabei sah er eine Gestalt, deren Haut leicht grünlich leuchtete. Wahrscheinlich ein Mutant, der durch die Strahlung in einer der vielen verseuchten Gebiete -Washington, Moskau, Fukushima, Somalia, Sellafield, Tschernobyl und andere- entstanden war. Es war nicht ungewöhnlich, dass Mutanten und Metas nach Antarctika flohen. Vor allem dann, wenn sie politisch verfolgt wurden.

Karon fuhr nicht schnell, die Straßen waren nur provisorisch geschottert und nicht geteert. Deshalb dauerte es eine halbe Stunde, bis er sein Haus sah. Es befand sich nahe der Kuppelwand, die die klirrende Kälte und den Schnee einigermaßen draußen hielten. Dort sah er eine Person vor seinem Haus warten. Es war nicht ungewöhnlich, dass Kundschaft auf ihn wartete, doch Karon blieb wachsam.

Karon stieg aus dem Wagen und grüße den Mann: "Hallo. Kann ich etwas für Sie tun?"
Karon Rishi alias Firestorm (Meta)
30 Jahre alt; 180cm groß; 70kg schwer
braune Augen; gebräunte Haut; lange glatte braune Haare

Spieleravatar
Max Ray
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Jun 2014, 15:08

Re: Nye Swab

Beitrag von Max Ray » Do 19. Jun 2014, 20:08

Max Ray / Nye Swab / Bei Karon Rishis Haus

Nachdem keine öffnete, als Max klingelte, entschied er sich dort zu warten.
Er setzte sich auf den Tritt vor dem Haus. Es verging die, während es dunkel wurde. Hier am südlichen Ende der Welt wurde es schnell dunkel.
Max beobachtete die Menschen die ihn passierten. In den Slums lebten nicht nur Menschen mit schlechten Absichten. Er erkannte ältere Menschen, Mütter mit ihren Kinder, Menschen die ihren normalen Geschäften nachgingen.
Je dunkler es wurde, umso kälter wurde es. Max störte es nicht. Die Energie in seinem Inneren hielt ihn warm. Anders war es bei einer jungen Mutter mit ihrer Tochter. Man erkannte gleich, dass kein Geld vorhanden war um warme Kleidung zu kaufen. Die Kleine beschwerte sich bei ihrer Mutter, dass sie fror. Als sie auf gleicher Höhe mit Max waren, sandte er eine Wärmewelle in Richtung der Beiden und konnte beobachten, wie sich das Gesicht der Kleinen entspannte. Er freute sich, dass er helfen konnte. Leider konnte er nicht mehr machen.

Einige Zeit später kam ein Auto angefahren und hielt vor dem Haus. Ein Mann stieg aus.
Max erhebte sich und ging dem Mann entgegen.
"Entschuldigung! Sind Sie Karon Rishi? Mein Name ist Max Ray und ich habe diesen Zettel in der Stadt gesehen. Ich hoffe Sie können helfen." sagte Max und reichte ihm die Hand.

Spieleravatar
Karon Rishi
Gründer
Gründer
Beiträge: 363
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 23:28
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Nye Swab

Beitrag von Karon Rishi » Do 19. Jun 2014, 20:16

trautes Heim, Glück allein

Karon verschloss seinen Wagen und trat auf den Mann zu, der sich als Max Ray vorgestellt hatte.
"Ja, der bin ich." Karon musterte den Mann. "Ich gehe mal davon aus, dass Sie neu in Antarctika sind? Wie soll denn meine Hilfe für Sie aussehen?"
Die Türe aufschließend, bat Karon den Mann herein. Beim vorbeigehen nahm Karon im geheimen einen Hitzescan an ihm vor. Neben der Wärmesignatur des Körpers, fiel Karon auch auf, dass der Mann mehr als nur ein Mensch war.
Karon Rishi alias Firestorm (Meta)
30 Jahre alt; 180cm groß; 70kg schwer
braune Augen; gebräunte Haut; lange glatte braune Haare

Spieleravatar
Max Ray
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Jun 2014, 15:08

Re: Nye Swab

Beitrag von Max Ray » Do 19. Jun 2014, 20:42

Max Ray / Nye Swab / Karons Haus

Max Ray folgte dem Mann Namens Karon Rishi zu seinem Haus. Auf dem Weg hinein sagte Ray zu Karon:" Ich bin tatsächlich neu in Antarctika. Ist es so offentsichlich?"
Nachdem sich die beiden Männer gesetzt hatten, sprach Max weiter:
"Ich bin auf der Suche nach einer Unterkunft und einem Job. Da Sie sich hier anscheinend auskennen, dachte ich, dass Sie dabei helfen könnten was zu finden. Zudem ist diese Umgebung noch sehr befremdlich für mich. Ich komme von ziemlich weit her."
Max lehnte sich zurück und wartete auf die Antwort seines gegenübers.

Spieleravatar
Nate Saunders
Beiträge: 36
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 17:34

Re: Nye Swab

Beitrag von Nate Saunders » Do 19. Jun 2014, 21:41

Nate Saunders | Nye Swab | Unterirdisches Labor

"Jetzt bloß nicht wegrutschen.", dachte Nate, als er mit dem Laserstrahl, der aus seinem Finger kam, eine Stahlplatte verschweißte. "Ein letzter Feinschliff, und... Fertig.", sagte er per Funk dem Team, welches sich an einem Computer einige Kilometer weiter entfernt, in der Zentrale der CLOVER Facilities, befindet.
Nate hat einen der neuartigen Partikelreaktoren fertiggestellt, die das Stromnetz von Nye Swab und Antarctika-City stabilisieren soll.

Nach getaner Arbeit verlässt er die Stählernen Kellergewölbe, die Nye Swab unterirdisch wie ein Labyrinth durchziehen. Er verstaute die Multigloves in seinem Rucksack und betrat die stinkende, öde Oberfläche von Nye Swab. Einige Leute erkennen den Wissenschaftler, doch nur selten wird er Opfer von Überfällen. Viele wissen nämlich von der Waffe, die in seinen Händen ruht. Doch er will niemandem genaueres erzählen, woraus sie besteht, und wie die Technik funktioniert, die diese Energie bündeln kann.

Oft versucht Nate, wenn er in Nye Swab ist, für Recht und Ordnung zu sorgen. Er zieht durch die Gassen, und schaut, ob es irgendwo Ärger gibt, in den er eingreifen kann.

Spieleravatar
Karon Rishi
Gründer
Gründer
Beiträge: 363
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 23:28
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Nye Swab

Beitrag von Karon Rishi » Do 19. Jun 2014, 22:33

Zuhause

"Sie sehen nicht aus, als wären Sie von hier." Karon deutet auf Max. "Ihr Kleidung ist zu ordentlich. Man sieht ihr keinen Verschleiß an."
Karon setzt heißes Wasser für einen Tee auf und bietet Max etwas an.
"Die meisten Leute hier haben Probleme von Tag zu Tag zu leben. Kleidung ist ihr geringstes Problem."
Nachdem er den Tee aufgegossen hatte, entfachte Karon ein Feuer im Kamin -ohne seine Kräfte zu benutzen- und setzte sich in einen bequemen, aber abgenutzten, Sessel.
"Dann erzählen Sie mal. Was für Qualifikationen haben Sie und was würden Sie alles machen?"
Karon Rishi alias Firestorm (Meta)
30 Jahre alt; 180cm groß; 70kg schwer
braune Augen; gebräunte Haut; lange glatte braune Haare

Spieleravatar
Max Ray
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Jun 2014, 15:08

Re: Nye Swab

Beitrag von Max Ray » Do 19. Jun 2014, 23:04

Max Ray / Nye Swab / Karons Haus

Max nippt an dem Tee. Das Getränk ist wohltuend, aber sehr heiß. Er entzieht dem Tee etwas Wärme, um ihn angenehmer zu machen.
"Ich war mal Soldat, aber das ist schon lange her. Länger als Sie mir glauben würden." Max nippte wieder an dem Tee.
"Außerdem brachte mein Vater mir das Schrauben bei. Automotoren, kleinere und größere Maschinen. Jedoch würden Sie die Art von Maschinen wohl eher Antik nennen."
Er stellte die Tasse auf den Tisch.
"Ansonsten bin ich auch bereit anderweitige Arbeit auszuführen. Solange es nichts illegales ist. Kann es sowieso nicht glauben, dass Waffenhändler und Drogendealer am helllichten Tag in der Öffentlichkeit ihre Geschäfte abwickeln können."
Max ließ den Kopf hängen.
"Naja, ich schweife ab. Können Sie mir denn helfen? Haben Sie schon eine Idee?"

Spieleravatar
Karon Rishi
Gründer
Gründer
Beiträge: 363
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 23:28
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Nye Swab

Beitrag von Karon Rishi » Fr 20. Jun 2014, 13:08

Zuhause

"Mir würden auf Anhieb gleich mehrere Leute einfallen, die noch nach Arbeitern suchen." Karon nippte am Tee. "Ich muss einige Telefonate erledigen, das könnte etwas dauern. Haben Sie denn schon eine Wohnung?"
Obwohl Karon selber nicht viel im Kühlschrank hatte, bot er seinem Gast ein paar leichte Sachen zum Essen an. Gurken, Käse, Tomanten - alles Dinge, die man hier teuer einkaufen musste.
"Was die Dealer und Schmuggler angeht ... Hier tut kaum jemand etwas gegen sie. Die ansässigen Firmen und Privatleute bedienen sich meistens ihrer sogar, um Dinge unter der Hand zu erledigen. Und solange sich dieses Gesindel von Antarctika-City und den Besitztümern der dort residierenden fernhält, können sie quasi tun und lassen was sie wollen."
Karon Rishi alias Firestorm (Meta)
30 Jahre alt; 180cm groß; 70kg schwer
braune Augen; gebräunte Haut; lange glatte braune Haare

Spieleravatar
Max Ray
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Jun 2014, 15:08

Re: Nye Swab

Beitrag von Max Ray » Fr 20. Jun 2014, 16:23

Max Ray / Nye Swab / Karons Haus

"Nein, eine Wohnung habe ich auch noch nicht. Falls Sie da was wüssten, wäre ich ihnen sehr dankbar."
Max nimmt sich eine Tomate und beißt rein. Während er die Tomate isst, lässt Max sich die Worte von Karon durch den Kopf gehen.
Es müsse doch was geben, was er tun könne.
Max blickte sich auf die Hände und erkannte, dass er etwas tun könne. Aber dies brauchte Vorbereitung und Training. Er weiß immer noch nicht, welche Grenzen seine Kräfte haben.
Max blickt wieder Karon an.
"Wüssten Sie denn, wo ich hier unterkommen könnte? Eine Wohnung mit zentraler Lage wäre gut."
So wäre er immer direkt vor Ort und könne schnell eingreifen.
Max Ray hat die Entscheidung getroffen, was er mit seinen Kräften anstellen wolle.

Antworten